standard-title Teppichreinigung – Qualitäts-Handwäsche

Teppichreinigung – Qualitäts-Handwäsche

Im Hinblick auf Wert und Kunstgehalt der Orientteppiche ist es notwendig, für eine lange Lebensdauer Sorge zu tragen.

Sand, Staub, etc. sind für Teppiche “feindlich”, da diese Schmutzpartikel bis in die Tiefe des Flors eindringen und dadurch bei jedem Schritt das Flormaterial geschädigt wird. Teppiche sollten deshalb von Zeit zu Zeit einer gründlichen Handwäsche unterzogen werden.

Unser Ziel ist es, die Teppiche so zu behandeln, dass durch die Bearbeitung keine weiteren Schäden entstehen. Deshalb verwenden wir grundsätzlich keine Chemikalien bei unserer Arbeit um, wie sonst üblich, den Arbeitsaufwand zu reduzieren.

Vorbehandlung

Die Teppiche werden zuerst von der Rückseite mit Kernseife shampooniert (keine Chemikalien!), wodurch die an der Kette haftenden Schmutzpartikel gelöst werden.

Hauptgang

Dann drehen wir die Teppiche herum, und lassen auf einer schiefen Ebene Wasser darunter laufen, das dann von unten durch Ketten und Wolle dringt. Während dieses Vorgangs bearbeiten wir die Florseite mit einem Spezial-Handwerkzeug. Das wird so oft wiederholt, bis nur noch klares Wasser zum Vorschein kommt.

Shampoonierung

Nun werden Flormaterialien und Fransen zweimal mit Kernseife shampooniert und anschließend rückgefettet, damit der Wollglanz wiederhergestellt wird und die Wolle über längere Zeit Schmutz abweist

Trocknung

Abschließend schleudern wir die Teppiche in einer speziellen Zentrifuge und trocknen sie dann bei ca. 20 Grad Zimmertemperatur. (Da bei alten Teppichen die Gefahr besteht, dass Ketten und Schüsse morsch sind, wird hier das Wasser von Hand abgezogen)